• Newsroom

Newsroom

27. April 2022

Jahresbericht 2021 „Auf den Spuren des Glücks“

Was bedeutet Glück für Sie? Welches sind die glücklichsten Momente in Ihrem Leben?

Im neuen Jahresbericht 2021 sind wir dem Thema Glück auf der Spur. Glück kann man nicht nur in Worte fassen. Unsere Bewohnerinnen und Bewohner haben ihr persönliches Glück zu Papier gebracht. Entstanden ist ein buntes Potpourri von unterschiedlichen Betrachtungen über das Glück.

Begeben Sie sich auf Spurensuche! Am besten untermalt mit einem der ausgewählten Glück-Songs (Seite 25), welche Sie als QR-Code in unserem Jahresbericht finden. Und verpassen Sie auf keinen Fall die Audio-Glücks-Geschichte unserer Bewohnerin, Gertrud Fäs (Seite 23).

Hier das unterhaltsame Making-of vom Jahresbericht 2021

20. April 2022

Urs Bosisio wird neuer Direktor des Reusspark

Der Vorstand des Vereins Gnadenthal hat entschieden, den jetzigen Direktor ad interim, Urs Bosisio, zum neuen Direktor des Reusspark zu ernennen.

Der Vorstand hat sich Zeit für eine sorgfältig überlegte Nachfolgelösung genommen. Er hat den jetzigen Direktor a.i. Urs Bosisio einstimmig zum neuen Direktor gewählt.

Ausschlaggebend für diesen Entscheid waren mehrere Faktoren. «Dem Vorstand war es wichtig, dass Ruhe, klare Strukturen und Kontinuität im Reusspark einkehren», sagt Kurt Notter, Präsident des Verein Gnadenthal. Urs Bosisio kennt den Reusspark aufgrund seiner dreijährigen Vorstandstätigkeit bereits bestens. Er hat die Strategieentwicklung eng begleitet. Als neuer Direktor wird er die Strategie und die bereits begonnenen Projekte und Massnahmen in den nächsten Jahren umsetzen und begleiten.

«Seit er im November als Direktor a.i. kurzfristig eingesprungen ist, haben wir viele positive Rückmeldungen nicht nur von Seiten der Geschäftsleitung, sondern auch von Mitarbeitenden erhalten», sagt Notter weiter. Seine langjährige und breite Führungserfahrung in Wirtschaft und Politik sei spürbar. Urs Bosisio identifiziert sich stark mit dem Reusspark. «Nach jahrzehntelanger Tätigkeit in der Welt der Banken schätze ich die Sinnhaftigkeit meiner jetzigen Tätigkeit, das soziale und menschliche Umfeld sowie die herzliche Atmosphäre im Reusspark», sagt der neu ernannte Direktor. Seine ruhige und kooperative Art sowie seine Klarheit werden von allen Seiten geschätzt. Als strukturierter Visionär treibt er innovative Projekte dank kurzen Entscheidungswegen und Pragmatismus effizient voran.

Urs Bosisio gibt sein Amt als Vorstandsmitglied per sofort ab.

 

23. März 2022

Das neue Magnao ist da

Dieses Mal blickt das Magazin hinter die Kulissen der 18 Institutionen, die gemeinsam das Gesundheits-Netz Aargau Ost bilden. Sie bieten eine qualitativ hochstehende Versorgung, tauschen Wissen aus und kooperieren in zahlreichen Bereichen. Dennoch hat jede Institution ihre Besonderheiten. Im Falle des Reusspark ist dies das neue Berufsbild der Klinischen Fachspezialistin.

Die neu ausgebildeten vier Klinischen Fachspezialistinnen verfügen über die Kompetenzen einer Assistenzärztin. Das Fazit von Chefarzt René Kuhn, der die neue Funktion eingeführt hat, ist durchwegs positiv: «Die Qualität unserer medizinischen Betreuung ist noch höher geworden. So werden beispielsweise weniger Medikamente verschrieben und weniger Menschen ins Spital überwiesen, weil die Fachspezialistinnen das Repertoire an pflegerischen Massnahmen besser kennen als Ärzte.» Auch eine Studie der Universität Basel untermauert dies. Die Studie zeigt eine sehr hohe Zufriedenheit des Personals, weniger Spitalüberweisungen und eine qualitativ hochstehende Behandlungsplanung.

Medienstelle

Planen Sie eine spannende Geschichte zu den Themen Pflege, Betreuung, medizinische Versorgung, Demenz, psychische Erkrankungen im höheren Alter, Hospiz, Sterbebegleitung, Heimseelsorge oder Palliative Care? Wir geben Ihnen gerne Auskunft.

Kontaktieren Sie:

Caroline Schneider
Leiterin Kommunikation

T 056 619 61 11
E-Mail caroline.schneider@reusspark.ch

Publikationen

magnao

Gesundheitsmagazin Aargau Ost

Jahresberichte

Hier das unterhaltsame Making-of vom Jahresbericht 2021

Hier das unterhaltsame Making-of vom Jahresbericht 2019

Jubiläumstexte

Eine Zeitreise in die vergangenen 125 Jahre