• Newsroom

Newsroom

16.10.2020

Direktor Thomas Peterhans blickt zurück auf 28 bewegte Jahre. Im Interview im Reussbote erzählt er von seinem Führungsstil, seinen schwierigsten Entscheidungen in seiner Laufbahn und den Früchten seiner Arbeit.

8.10.2020

Alexandra Heilbronner-Haas wird neue Direktorin des Reusspark

Der Reusspark erhält per 1. Januar 2021 eine neue Direktorin. Alexandra Heilbronner löst den langjährigen Direktor Thomas Peterhans ab, der in Pension geht.

Seit dem 1. Juli 1995 - und damit während mehr als 25 Jahren! - hat Direktor Thomas Peterhans den Reusspark erfolgreich geführt. Nun steht seine Pensionierung vor der Tür. In seiner Ära hat er viel bewegt und den Reusspark zu dem gemacht, was er heute ist: ein renommiertes Kompetenzzentrum für Pflege und Betreuung, das weit über die Kantonsgrenzen hinaus bekannt ist.

Der Vorstand des Vereins Gnadental hat Alexandra Heilbronner-Haas zur Nachfolgerin ernannt. Sie bringt die fachlichen und sozialen Kompetenzen mit, um den Reusspark erfolgreich weiterzuführen. Sie verfügt über einen pflegerischen Hintergrund und hat einen EMBA-Abschluss der HSG St. Gallen. Zuletzt war sie im Stadtspital Waid & Triemli als Mitglied der Geschäftsleitung und Leiterin des Departements Pflege, Soziales und Therapien tätig. Sie ist 50-jährig und lebt in Walchwil (ZG).

 

2.10.2020

Mit Zertifikat gegen den Fachkräftemangel

Der Reusspark begegnet dem Personalmangel mit dem Zertifikat «Great Place to Work». Das Regionaljournal Aargau/Solothurn berichtet.

1.10.2020

Reusspark - ein Great Place to Work

Die Firma Great Place to Work hat dem Reusspark das Zertifikat eines ausgezeichneten Arbeitgebers und Ausbildungsbetriebs verliehen – das sogenannte „Great Place to Work“ resp. "Great Start"-Zertifikat. Damit ist der Reusspark das erste Unternehmen im Gesundheits- und Sozialwesen, das sowohl in der Zentralschweiz als auch im Kanton Aargau mit diesen beiden Zertifikaten ausgezeichnet worden ist.

Die Great Place to Work-Zertifizierung ist eine Auszeichnung für eine hervorragende Arbeitsplatzkultur. Ein Great Place to Work ist ein Ort, wo Mitarbeitende aller Generationen sich persönlich und professionell weiterentwickeln können, wo man sich gegenseitig vertraut und unterstützt, wo man stolz auf seine Arbeit ist, und die Zusammenarbeit mit den Arbeitskollegen Spass macht.

Das «Great Start»-Zertifikat bescheinigt, dass der Reusspark ein hervorragender Ausbildungsplatz ist. Die positive Ausbildungsplatzkultur zeigt sich bei den 85 Lernenden mit einer 100%igen Abschlussquote und nur sehr wenigen Lehrabbrüchen.

Kür zum besten Arbeitgeber der Schweiz?
Da der Reusspark über überdurchschnittliche Werte verfügt, darf er im April 2021 am Wettbewerb der «Besten Arbeitgeber der Schweiz» teilnehmen. Der nationale Benchmark-Wettbewerb mit Organisationen aller Grössen und aus allen Branchen und Regionen wird seit 2009 jährlich durchgeführt. Dabei steigt der Reusspark in die Liga der ganz Grossen auf und misst sich mit Firmen wie IWC, DHL, Sunrise, Digitec, Galaxus usw., die das Zertifikat «Bester Arbeitgeber der Schweiz» bereits erhalten haben.

Niederwil, 23.9.2020

magnao: Das Magazin des GNAO. Neue Ausgabe mit dem Leitthema «Pflege im Fokus»

Der Reusspark ist mit zwei interessanten Beiträgen vertreten. Vorgestellt wird, wie der Reusspark mit fortschrittlichen Arbeitsbedingungen die Arbeitslust der Mitarbeitenden steigert. Wie beliebt der Reusspark als Arbeitsplatz ist, geht aus einer Mitarbeiterumfrage hervor. In einem zweiten Beitrag werden die spannenden neuen Möglichkeiten der Zusammenarbeit von Hausärzten resp. Hausärztinnen mit den Klinischen Fachspezialistinnen – ein Novum in der Schweiz – beleuchtet.

Niederwil, 22.9.2020

Fokuspreis von Alzheimer Aargau geht an Verena Hirt

Gestern Abend erhielt Verena Hirt, Pionierin der Demenzpflege, anlässlich der Generalversammlung von Alzheimer Aargau und des Weltalzheimertages den Fokuspreis verliehen. «Es braucht Empathie, Beobachtungsgabe und Präsenz», fasst Verena Hirth die wichtigsten Anforderungen für Pflegende von Demenzerkrankten zusammen. Die 81-Jährige weiss, wovon sie spricht: Während Jahren leitete sie eine Wohngruppe für Demente im Reusspark. Daneben engagierte sie sich in der Begleitung und Beratung von Demenzbetroffenen und deren Angehörigen und war drei Jahre lang Präsidentin von Alzheimer Aargau.

Die 81-Jährige hielt dem Reusspark über ihre Pensionierung hinaus die Treue und stand mit Rat und Tat zur Seite. Vor einigen Jahren trat sie kürzer. Doch ganz lassen kann sie es nicht. Sie besucht weiterhin Demente in ihrer Wohngemeinde Ennetbaden und steht Betreuenden zur Seite. «Dementenpflege ist die menschlichste Pflege, man kann sich dabei nicht verstecken», schwärmt sie vom Beruf, der für sie zugleich Berufung war.

Medienstelle

Planen Sie eine spannende Geschichte zu den Themen Pflege, Betreuung, medizinische Versorgung, Demenz, psychische Erkrankungen im höheren Alter, Hospiz, Sterbebegleitung, Heimseelsorge oder Palliative Care? Wir geben Ihnen gerne Auskunft.

Kontaktieren Sie:

Caroline Schneider
Leiterin Kommunikation

T 056 619 61 11
E-Mail caroline.schneider@reusspark.ch