• Newsroom

Newsroom

Start der neuen Lernenden FaGe

Diese Woche sind 23 Lernende in ihren neuen Beruf als Fachfrau/mann Gesundheit (FaGe) eingestiegen. In einer intensiven warm-up-Woche haben sie den Reusspark und die verschiedenen Themen kennengelernt.

Warm-up-Woche FaGe

Lernende berichten über ihre Erfahrung

Familienplausch 2019

Am Familienplausch verwandelt sich der Reusspark in einen kleinen Europapark und bringt Generationen zusammen.

Familienplausch

Besuchen, begegnen, begreifen

Ein spannender Bericht aus dem Heft Aargau einsA über die letzten 125 Jahre Geschichte unserer Institution.

Pressestimmen zu den Jubiläumsfeierlichkeiten

Lesen Sie die Presseberichte zu unserem 125-jährigen Jubiläum.

«Kari, ich darf keinen Traktor fahren.»

Dass die Freiwilligenarbeit im Reusspark eine Herzensangelegenheit ist, weiss auch benevol Aargau, die Fach- und Vermittlungstelle für Freiwilligenarbeit. Sie widmet dem Reusspark im Juni-Magazin zum Thema "unterwegs mit verletzlichen Menschen" vier Seiten.
Zum Nachlesen (Seite 8-11)

Eine Zeitreise durch 125 Jahre Geschichte

Vier Jubiläumstexte aufbereitet von Dr. Miriam Rorato:

  • Von den Anfängen des Reussparks
  • Aus dem Alltag der Pflegeanstalt Gnadenthal
  • Das Gnadenthal platzt aus allen Nähten

Zu den Jubiläumstexten

Die Lernenden sind unsere Zukunft

Unsere Berufsbildnerin und Prüfunsexpertin, Sara Cordeiro, setzt sich für ein faires Qualifikationsverfahren ein. Sie macht sich stark für eine qualitativ hochwertige Ausbildung von Lernenden. Lernende sollen ohne Vorurteile und mit nachvollziehbarer Argumentation bewertet werden.
>> zum Interview im Magazin des Eidgenössischen Hochschulinstituts für Berufsbildung

Auf den Spuren der Erinnerung

Ein lesenswerter, schöner Artikel aus dem «Reussboten».

Narrenvolk im Reusspark

Kürzlich fand der traditionelle Fasnachtsball im Reusspark statt. Im bunt geschmückten Saal des Pflegezentrums wurde bei stimmungsvoller Musik aus guten alten Zeiten das Tanzbein geschwungen.

Eröffnet hat die Fasnacht das Duo Romantica aus Luzern. Später traten die Hächle-Gugger aus Hägglingen auf. Mit ihrem breiten Repertoire wussten sie das Publikum durch mitreissende Musik zu begeistern. Und eine fetzige Tanzeinlage boten die Stetter Fasnachtsnarren.

Zum Gelingen des Anlasses trugen auch die Aktivierungsfrauen bei. Sie sorgten dafür, dass alle Bewohnerinnen und Bewohner sich nach den eigenen Wünschen verkleiden und schminken konnten. Fröhliche Gesichter, strahlende Bewohnerinnen und Bewohner und Komplimente von Besuchern und Angehörigen bewiesen einmal mehr: Die Fasnacht ist auch bei der älteren Generation nach wie vor hoch im Kurs.

Der Weg der Weisheiten ist wiedereröffnet

Der Reusspark hat den «Weg der Weisheiten» überarbeitet und wiedereröffnet. Spaziergänger, die vom Reusspark in Niederwil Richtung Bremgarten laufen, finden auf ihrem Weg inspirierende Gedankenanstösse.

Der Weg der Weisheiten war bereits über zehn Jahre alt. «Anlässlich unseres 125-Jahr-Jubiläums wollten wir ihm nicht nur einen frischen Anstrich verleihen, sondern mit neuen markigen Sprüche zum Nachdenken anregen», erklärt Thomas Peterhans, Direktor des Reussparks. Dazu konnten sich die Mitarbeitenden beteiligen, indem sie ihre Lieblings-Leitsprüche eingaben. Die Gedichte, philosophischen Sprüche grosser Denker und schönen Naturaufnahmen laden den Besucher zum Innenhalten ein.

Bestens versorgt: Das neue Magnao ist da

In dieser Ausgabe wird der Fokus auf eine Versorgung gerichtet, die den Körper so aufmerksam im Blick hat wie dessen Seele: die Palliative Care. Der Reusspark wird dabei speziell in einem Interview beleuchtet. Palliative Care zeigt die Bedeutung der integrierten Versorgung auf – der engen Zusammenarbeit der verschiedenen Akteure im Gesundheitswesen. Weiter findet man in dieser Ausgabe einen anschaulichen Bericht über unsere tiergestützte Aktivierung und Therapie.

Rezertifizierung bestanden

Wir haben die Rezertifizierung für das Prädikat UND mit Bravour bestanden. Unser Betrieb hat das Prädikat eines familienfreundlichen Unternehmens verdient erhalten dank einer eigenen Kita, Teilzeitarbeit, sechs Wochen Ferien und vielen weiteren attraktiven Angeboten.

Gnaden-Taler

Anlässlich des 125-Jahr-Jubiläums verkaufen wir im Café Reuss aktuell eine Eigenkreation des Hauses: den Gnaden-Taler. Dieser ist nur für beschränkte Zeit verfügbar. Das Gebäck ähnelt dem Birewegge, jedoch ist der Gnaden-Taler zusätzlich verfeinert mit getrockneten Äpfeln und Aprikosen. Ein Gnaden-Taler kostet 125 Rappen. Kommen Sie vorbei und probieren Sie ihn.

125 Jahre Reusspark

Im Jahr 2019 feiert der Reusspark sein 125-jähriges Bestehen. Über Jahrhunderte war das Gnadenthal ein Zisterzienserinnenkloster. Die Gebäude wurden gegen Ende des 19. Jahrhunderts zu einer Tabak- und Zigarrenfabrik umfunktioniert. 1894 wandelte sich die Tabakfabrik zur «Pflegeanstalt Gnadenthal». Heute gehört der Reusspark mit seinen rund 300 Betten zu den führenden Langzeit-Pflegeinstitutionen des Kantons Aargau.

Festivitäten
Der Reusspark feiert sein Jubiläum unter anderem mit zwei öffentlichen Events. Ein Highlight ist der Familienplausch am 7. Juli. Dann verwandelt sich das 45’000 m2 grosse Areal des Reussparks in einen Unterhaltungspark, welcher die Herzen der Kinder höherschlagen lässt. Am 20. Oktober lockt die traditionelle Chilbi Besuchende aus der Region zum beliebten Reusspark-Jahrmarkt.

Medienstelle

Planen Sie eine spannende Geschichte zu den Themen Pflege, Betreuung, medizinische Versorgung, Demenz, psychische Erkrankungen im höheren Alter, Hospiz, Sterbebegleitung, Heimseelsorge oder Palliative Care? Wir geben Ihnen gerne Auskunft.

Kontaktieren Sie:

Caroline Schneider
Leiterin Kommunikation

T 056 619 61 11
E-Mail caroline.schneider@reusspark.ch