Mitarbeiterkampagne «Lachen macht Freude»

Für seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hat sich der Reusspark für dieses Jahr etwas Besonderes ausgedacht. Zum Auftakt der neuen Mitarbeiterkampagne «Lachen macht Freude» organisierte der Reusspark am 9. Januar 2023 einen auffallend einzigartigen Neujahrsapéro.

Als sich alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Saal versammelten, ging auf einmal das Licht aus. Es herrschte gespenstische Dunkelheit, und ein spannungsgeladenes Video spielte auf der Leinwand und kündete eine Überraschung an. Auf einmal öffneten sich die Türen hinten im Saal, und zwei echte Kamele trampelten herein, angeführt vom Direktor und den Geschäftsleitungsmitgliedern, als Mohren, Königinnen und Könige verkleidet. Urs Bosisio, Direktor des Reusspark, verkündete die neue Mitarbeiterkampagne mit dem Motto «Lachen macht Freude». Die Geschäftsleitung verteilte Myrrhe, Weihrauch, Goldtaler und Dreikönigskuchen an die Belegschaft. Anschliessend gab es ein Fotoshooting mit den beiden Kamelen.

Motto 2023: «Lachen macht Freude»

«Der Satz ‹Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stehen im Zentrum› liest man bei uns nicht bloss in der glanzvollen Imagebroschüre», sagte Bosisio bei seiner Ansprache. Dem Reusspark liege das Wohl der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am Herzen. Die Geschäftsleitung und das OK-Team werden die Mitarbeitenden jeden Monat mit etwas überraschen, dass ihnen garantiert ein Lächeln ins Gesicht zaubert. «Uns ist es wichtig, dass sich die Mitarbeitenden im Reusspark wohlfühlen, dass sie sich entfalten und ihre Kompetenzen und Stärken leben können. Arbeiten soll in erster Linie Spass machen», sagte Bosisio vor versammelter Belegschaft. Er weiss, wie man Menschen überrascht. Dabei können die Ideen schon einmal etwas verrückt sein.

«Wir sind alle gleich wichtig»

Im Kern geht es der Geschäftsleitung bei dieser Kampagne darum, den Mitarbeitenden gegenüber Wertschätzung und Dankbarkeit auszudrücken und ihnen auf Augenhöhe zu begegnen. «Wir sind alle gleich wichtig», sagte Bosisio. Es brauche jede und jeden, um die Bewohnerinnen und Bewohner glücklich zu machen. Bosisio sprach von einer Kaskade der Zufriedenheit. «Wenn es uns gelingt, die Mitarbeitenden glücklich zu machen, dann sind es auch unsere Bewohnerinnen und Bewohner. Und wenn die Bewohnenden glücklich sind, sind es auch die Angehörigen. Diese Welle der Zufriedenheit, so Bosisio, soll alle erfassen und weit nach aussen dringen und spürbar sein.» Die Mitarbeitenden dürfen gespannt sein, was sie alles an Überraschungen in diesem Jahr erleben werden.

Zeitungsartikel Wohler Anzeiger, 13.1.2023